Dr. Barbara Sturm Search Dr. Barbara Sturm Facebook Dr. Barbara Sturm Instgram Dr. Barbara Sturm Twitter

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein Begriff, der in Medien, Werbung und medizinischen Ratgebern häufig erwähnt wird. Aber was ist eigentlich Hyaluronsäure und wieso wird so häufig über diesen Wirkstoff gesprochen? Wir möchten an dieser Stelle einige Hintergrundinformationen geben, um zu einem besseren Verständnis über die Wirkungsweise und Möglichkeiten von Hyaluronsäure Präparaten beizutragen.

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Körpers

Diese Tatsache ist sehr wichtig: Sie macht deutlich, dass Hyaluronsäure nicht irgendein Fremdstoff ist, der im Körper eine bestimmte Wirkung erzielen soll . Bei einer Behandlung mit Hyaluronsäure geht es hingegen darum, einen natürlichen Bestandteil des Gewebes, dessen Anteil im Laufe des Lebens abnimmt, zu ersetzen. Hyaluronsäure kommt an vielen Stellen im Körper im Bindegewebe vor und erfüllt dort wichtige Aufgaben. Verschiedene Eigenschaften des Stoffes sorgen für die große Bedeutung im Organismus.

In den Gelenken und in der Haut unverzichtbar

Die Haupteigenschaft der Hyaluronsäure ist die Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden. Ein Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser speichern. Ein Beispiel: Der Glaskörper im menschlichen Auge besteht zu 2% aus Hyaluronsäure und zu 98% aus Wasser. Diese Fähigkeit der Hyaluronsäure sorgt für ausreichend Flüssigkeit im gesamten Körper. Wie oben erwähnt beispielsweise im Auge, in den Gelenken bis hin zu den Bandscheiben. Für die Haut ist Hyaluronsäure ebenfalls extrem wichtig. Straffe, jugendliche Haut enthält ausreichend Feuchtigkeit, wofür ein hoher Anteil an Hyaluronsäure verantwortlich ist. Im Laufe der Jahre sinkt der Anteil der Hyaluronsäure im menschlichen Körper - daraus entstehen medizinische und ästhetische Probleme. In vielen Fällen kann die moderne Medizin heute den Hyaluronsäuremangel ausgleichen, auch wenn die Forschung noch am Anfang steht.

Medizinische Anwendung finden Hyaluronsäurepräparate bereits bei:

  • Arthrose: Hyaluronsäure wird in Gelenke injiziert, dort wirkt die Hyaluronsäure als „Stoßdämpfer“
  • Trockenes Auge: Augentropfen gegen das Trockene Auge enthalten häufig Hyaluronsäure
  • Nahrungsergänzungsmittel: Präparate zur Bekämpfung von Gelenkbeschwerden enthalten in einigen Fällen Hyaluronsäure.

Hyaluronsäure in der ästhetischen Medizin

Seit vielen Jahren findet die Hyaluronsäure Anwendung in der Schönheitsmedizin. Denn der Abbau der Hyaluronsäure im Laufe des Lebens führt gerade im Gesicht zur sichtbaren Hauterschlaffung und Fältchenbildung.

Präparate mit Hyaluronsäure werden bei folgenden ästhetischen Behandlungen eingesetzt:

  • Faltenunterspritzung
  • Gesichtsmodellierung
  • Hautauffrischung

Moderne Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure entfaltet ihre volle Wirksamkeit, wenn sie tief in die Haut eindringt und hoch konzentriert angewendet wird. Von daher sind Cremes mit Hyaluronsäure bei weitem nicht so effektiv wie Hyaluronsäure Ampullen mit einem Konzentrat oder Injektionen mit Hyaluronsäure.

Frau Dr. Sturm bietet exklusive Feuchtigkeitspflege mit Hyaluronsäure – jetzt im Online Shop bestellen. Sie haben Fragen zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure? Wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin.

<< zurück zur Übersicht