Dr. Barbara Sturm Search Dr. Barbara Sturm Facebook Dr. Barbara Sturm Instgram Dr. Barbara Sturm Twitter

Was sind Filler?

Was versteckt sich eigentlich hinter dem Begriff "Filler"? Weitere Begriffe in dem Zusammenhang sind "Augmentationsmaterialien" oder "Implantate".  Es handelt sich um Materialien wie zum Beispiel Hyaluronsäure, die für Unterspritzungen verwendet werden. Dabei werden Falten aufgefüllt und sanft zum Verschwinden gebracht. Im Rahmen der Faltenbehandlung kann ein Gesicht somit Frische und jugendlichen Ausdruck wieder erlangen.

Der Filler Hyaluronsäure

Der am häufigsten verwendete Filler ist quervernetzte Hyaluronsäure in verschiedener Viskosität. Diese Art von Hyaluronsäure wird von unserem Körper nicht als "fremd" erfasst, da Hyaluronsäure ein natürlicher Bestandteil der Haut ist. Sie ist deshalb so gut für Unterspritzungen geeignet, da sie sehr gut Wasser bindet. Die injizierte Hyaluronsäure schmiegt sich an das Gewebe an, es kommt zu keinen störenden Verdickungen o.ä.

Calciumcreme zum Gesichtsaufbau

Neben der oftmals verwendeten Hyaluronsäure gibt es auch eine Calciumcreme, die in ihrem Substanzaufbau dem unserer Knochen sehr ähnlich ist. Diese Calciumcreme wird ebenfalls vom Körper als "eigen" erkannt. Die Creme ist hervorragend zum Modellieren geeignet. In Deutschland ist diese Behandlungsmethode noch relativ unbekannt, da sie aus den USA stammt. Frau Dr. Barbara Sturm in Düsseldorf ist eine der wenigen ästhetischen Mediziner, die bei uns damit arbeiten. Frau Dr. Sturm rät davon ab, körperfremde Filler zu verwenden. Sie können nicht vom Körper abgebaut werden, unerwünschte Nebenwirkungen sind häufig die Folge.

<< zurück zur Übersicht