Dr. Barbara Sturm Search Dr. Barbara Sturm Facebook Dr. Barbara Sturm Instgram Dr. Barbara Sturm Twitter

Welche Gesichtscreme für Männer?

Männerhaut braucht Pflege, genau wie die Haut von Frauen. Das heißt aber nicht, dass die Gesichtshaut eines Mannes auch genau die gleiche Pflege braucht. Denn Männerhaut ist durch die tägliche Rasur sehr viel mehr beansprucht. Tages- und Nachtcremes für Männer müssen so zusammengesetzt sein, dass sie die männliche Haut optimal pflegen, erfrischen und beruhigen. Bei  Pflegeprodukten wie z. B. Peeling, Reinigungsschaum oder Hyaluronsäure Kuren können Mann und Frau hingegen zu den gleichen Produkten greifen.

Männerhaut ist dicker

Männerhaut ist von Natur aus dicker als die Haut der Frauen, der Unterschied beträgt ca. 24%. Diese Differenz gilt ebenfalls für die Gesichtshaut. Die Haut an sich ist robuster, von daher eignet sich die leichtere Herren Tagescreme von Dr. Sturm häufig auch gut als Nachtcreme. Ein Nachteil der dickeren Haut besteht jedoch darin, dass sich in der Männerhaut tiefere Falten als bei den Frauen bilden können. Regelmäßige, hochwertige Gesichtspflege kann dieses Risiko minimieren. Power-Wirkstoffe wie aus Purslane (Portulak) wirken der Hautalterung entgegen.

Männer haben ein strafferes Bindegewebe

Daraus resultiert, dass Männerhaut bis zum 30. Geburtstag fester und straffer ist als die der Frauen. Danach beginnt sie allerdings schneller zu altern – und die Herren sollten spätestens dann mit einer guten Hautpflege anfangen.

Männerhaut enthält mehr Kollagen und Elastin

Das feuchtigkeitsspeichernde Kollagen baut sich jedoch genau wie bei den Frauen im Laufe des Lebens ab. Das geschieht bei den Herren nach dem 40. Geburtstag sogar schneller als bei Frauen.

Männer haben viele Talg- und Schweißdrüsen

Die Drüsen sorgen durch die erhöhte Fettproduktion für einen guten Schutzschild auf der Gesichtshaut. Von daher ist es für viele Männer optimal, unsere Tagescreme auch als Nachtcreme zu verwenden. Allerdings: Die Männerhaut neigt verstärkt zu Unreinheiten und Akne, deshalb dürfen Herren keine Creme mit zu viel Fett verwenden. Wichtig ist hingegen eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme, da Männer aufgrund der großen Anzahl an Schweißdrüsen viel Feuchtigkeit verlieren. Optimal sind darüber hinaus Inhaltsstoffe, die antientzündlich und beruhigend wirken.

Rasur beansprucht Männerhaut extrem

Die tägliche Rasur stellt für die Gesichtshaut eine große Belastung dar. Die Haut wird gereizt, ihr wird durch die Rasur weitere Feuchtigkeit entzogen. Die Männer Gesichtscreme von Dr. Barbara Sturm wurde deshalb extra so konzipiert, dass sie stark beruhigend, ausgleichend und antientzündlich auf die Haut wirkt.

Tipps für die männliche Gesichtspflege

Aus den oben genannten Faktoren ergibt sich, dass Männer ihre Haut keinesfalls vernachlässigen sollten. Pflegende Gesichtscremes für Herren sind sehr wichtig, sie müssen aber anders zusammengesetzt sein als die für Frauen. Inhaltsstoffe, die auf die weibliche Haut abgestimmt sind, reizen und übersättigen Männerhaut. Auf der anderen Seite benötigt die männliche Haut mit zunehmendem Alter mehr Feuchtigkeit als Ersatz für das fehlende Kollagen und das nachlassende Bindegewebe.

Das optimale Pflegeprogramm für den Mann:

-   Morgens und abends Reinigung mit einem milden Reinigungsprodukt
-   Rasiergel o.ä. und Aftershave ohne überflüssige Zusätze
-   Morgens Gesichtspflege mit einer Tagescreme speziell für die Männerhaut
-   Abends entweder ebenfalls die Tagescreme verwenden oder bei sehr anspruchsvoller Haut eine reichhaltige Nachtcreme für Herren
-   Einmal in der Woche ein Gesichtspeeling

Speziell für die Männerhaut hat Dr. Barbara Sturm eine Tagescreme und eine Nachtcreme entwickelt. Viel Feuchtigkeit, ausgezeichnete Verträglichkeit und Power-Wirkstoffe gegen Hautalterung: Gönnen Sie Ihrer Haut genau die Pflege, die sie braucht.

<< zurück zur Übersicht